[wer wir sind] Juli 2019

Wer sind wir? Mit rund 30.000 Followern (Menschen, die mir folgen) gibt es auf meinem Social Media Kanal 30.000 Persönlichkeiten, die alle eine Geschichte haben. Die Visionen, Wünsche und Anliegen haben. Wo teile ich mich mit? Wer hört mir zu? Wo finde ich ein Sprachrohr?

Wir sind alle Teil einer Gesellschaft und jeder trägt durch sein tägliches Handeln zur Funktion dieser bei. Ich bin der Meinung, wir sollten uns wieder mehr für einander interessieren. Wir sollten erzählen, welchen Beitrag wir leisten. Wir alle sind wichtig, wir alle gehören dazu und machen unser Gesellschaft zu dem, was sie ist: divers und vielfältig. Ich stelle dir heute drei Menschen vor und biete ihnen auf meinem Blog Raum, sich mitzuteilen und zu zeigen: [wer wir sind].

Dieser Beitrag kann aufgrund der Nennung von Personen Werbung enthalten.

[wer wir sind] 1

Andreas Juli 2019
Andreas [wer wir sind]
Wie heißt du?
Andreas Mader (@madersch_andi)

Wie alt bist du?
38

Welche/n Beruf/e oder/und Tätigkeit/en übst du aus?
Ich bin selbständiger Winzermeister mit eigenem Weingut und angeschlossener Gastronomie, nebenbei kümmere ich mich um das Außengelände der Sporthalle unseres Sportvereins.

Wodurch wirst du täglich motiviert, deiner Tätigkeit/en verantwortungsbewusst nachzugehen?
Ich mache den Beruf des Winzers schon seit Kindertagen, war als Kind immer dabei. Ich finde es sehr schön in der Natur und mit der Natur zu arbeiten, meine eigenes Produkt herzustellen und natürlich auch noch zu verkaufen. Der Beruf ist sehr zeitintensiv, aber das ist ja in der Landwirtschaft generell so.

Wo siehst du deine Verantwortung für/in der Gesellschaft?
Wir pflegen durch unseren Beruf wichtige Kulturlandschaften. Würden die Weinberge nicht mehr bewirtschaftet werden, würde die Landschaft verbuschen usw. Außerdem trägt Wein ja zur Freude der Menschen bei. Und Freude und Genuss gehört zum Leben definitiv dazu. Natürlich alles in Maßen 😉 Außerdem versuchen wir so viel wie möglich für die zu tun, denen es nicht so gut geht. Dazu beteiligen wir uns schon seit einigen Jahren bei der Organisation „Vortour der Hoffnung“ und sammeln so Spenden für bedürftige Kinder.

Was wünscht du dir für die Zukunft?
Für die Zukunft wünsche ich mir etwas mehr Sicherheit, schön wäre etwas mehr Zeit für andere Dinge (meine Kids, Sport, Freizeit…). Dazu wird sich demnächst betrieblich etwas ändern.
Aber außerdem wünsche ich mir das sich diese Unzufriedenheit von vielen Menschen denen es sehr gut geht mal legt.. Dieses Jammern auf hohem Niveau nervt mich im Moment sehr.

 

[wer wir sind] 2

                                                               Wie heißt du?
                                                                Hannah (@hanny.runs)

[wer wir sind] Hannah
[wer wir sind] Hannah
Wie alt bist du?
26

Welche/n Beruf/e oder/und Tätigkeit/en übst du aus?
Ich bin bereits ausgelernte Krankenschwester und arbeite seit 5 Jahren auf einer neurologischen Intensivstation. Ich liebe mein Team und meine Arbeit dort, habe mich allerdings vor 3 Jahren entschieden, nebenbei Deutsch und Sport auf Lehramt zu studieren. 

Wodurch wirst du täglich motiviert, deiner Tätigkeit/en verantwortungsbewusst nachzugehen?
Nicht nur, um mein Hobby und die Liebe zum Sport in gewisser Weise zu meinem Beruf zu machen – sondern auch, weil ich in den letzten Jahren einfach gelernt habe, dass die Gesundheit unser wichtigstes Kapital ist! 

Wo siehst du deine Verantwortung für/in der Gesellschaft?
Ich hoffe, dass ich als Lehrerin einigen Kindern ein besseres Gesundheitsgefühl, Selbstbewusstsein sowie Spaß an Bewegung und Sport vermitteln kann!

Was wünscht du dir für die Zukunft?
Allgemein wünsche ich mir einen friedlicheren Umgang miteinander, mehr Akzeptanz und Wertschätzung! ❤

[wer wir sind] 3

Wie heißt du?
Maik (@master_of_running)

[wer wir sind] Maik
[wer wir sind] Maik
Wie alt bist du?
39 im September 40

Welche/n Beruf/e oder/und Tätigkeit/en übst du aus?
Anästhesie- und Intensivpfleger. Ich arbeite auf einer Intensivstation.

Wodurch wirst du täglich motiviert, deiner Tätigkeit/en verantwortungsbewusst nachzugehen?
Das ist eine sehr gute Frage. Meine Motivation besteht darin, sehr kranken Menschen zu helfen, damit sie wieder in ein normales Leben zurückkehren können. Und ein einfaches Danke oder Lächeln vom Patienten ist Motivation genug für das, was ich täglich leisten muss in diesem Beruf.

Wo siehst du deine Verantwortung für/in der Gesellschaft?
Wir alle haben und sollten Verantwortung für unser Gesellschaft übernehmen. Ich bin nur ein kleines Rad in dem Großen.

Was wünscht du dir für die Zukunft?
Ich wünsche mir, dass unsere Beruf mehr anerkannt wird in Zukunft, dass die Pflegeberufe ordentlich bezahlt werden für das, was sie täglich leisten.

ENDE Juli 2019

Vielen Dank fürs Vorbeischauen

Deine Thea ❤

2 Kommentare zu „[wer wir sind] Juli 2019

  1. Das ist ein wirklich guter Einblick in die Wünsche und Ansichten einer diversen Gesellschaft! Am Ende vom Tag haben wir nämlich alle einen Sinn in dieser Gesellschaft, und das gilt es zu begreifen. Ich freue mich jetzt schon auf den zweiten Teil 🙂

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s